Das neue ZW3D 2022


Es freut uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das ZW3D 2022 im Mai/Juni in der Schweiz verfügbar sein wird.

Was ist neu in Alibre Design V22?

Im ZW3D 2022 gibt es viele neue Verbesserungen. Eine Liste dieser Verbesserungen sehen Sie weiter unten.

Grösste Änderungen

  • Einzelobjekt-Modus

  • G3-Kontinuität

  • Rohrleitungsdesign-Modul

  • Gesamtverbesserung der Effizienz

Kleinere Änderungen

  • Datei trennungs tool

  • Grundlegende Verbesserungen der Interaktion

  • Mehrspaltenmanager

  • Werkzeug für mehrdeutige Auswahl

  • Layer Manager

  • Neue Mass Funktion

  • Mehr importierbare Formate wurden hinzugefügt

  • Step-Dateien benötigen weniger Zeit zum Importieren

  • Menüband Verbesserungen

  • Neuer "Dimensionen Editor"

  • Verbesserungen des Befehls-Workflows

  • Blech

  • Separate Glättung von Blechabwicklungen

  • Verbesserungen in den Baugruppen

  • Zwei neue mechanische Zwangspunkte

  • Verbesserung der Display-Effizienz

  • 2D-Zeichnungsblatt Verbesserungen

  • Neues Modul für die Rohrleitungsplanung

  • CAM Verbesserungen

  • Neu Profilschruppen im CAM

  • VoluMill unterstützt individuelles Vorbohren

  • Vollständige Maschinensimulation im CAM

Verbesserung Highlights im ZW3D 2022

Einzelobjekt-Modus

Der Einzelobjekt-Modus ist jetzt der stan­dard­mä­ssige Dateimanager von ZW3D

G3-Kontinuität

Erhöhung des Designs um eine Dimension. Dies liegt daran, dass in der High-End-Industrie (z.B. Flugzeuge oder Automobile) aerodynamische, leistungsfähige und hochreflektierende Oberflächen benötigt werden. Die G3-Kontinuität ist die Grundvoraussetzung, um ihre Designanforderungen zu erfüllen.

Rohrleitungsdesign-Modul

Das Rohrleitungsdesign-Modul kann einen grossen Anteil in einigen Branchen abdecken, wie z.B. dem Schiffsdesign, dem Anlagendesign oder besonders der Petrochemie. Dieses Entwurfsmodul kann die Entwurfseffizienz des Kunden verbessern und den Entwurfszyklus verkürzen

Gesamtverbesserung der Effizienz

Die Interaktion, die Effizienz, die Effizienz der grossen Baugruppe, die Effizienz bei der Generierung der Dienstverbindungsansicht oder die Effizienz bei der Berechnung von zwei Teilen - all dies wurde sehr gut verbessert.

Verbesserungen bei der Interaktion

Einzelobjekt-Modus

Die Änderung zeigt sich vor allem in der Erzeugung von Verbindungen.
Hier können Sie sehen, dass das Standardformat für ein Standardteil das .Z3PRT-Format ist.
Und für den Bereich Baugruppe gibt es eine Auswahl von entweder Standard oder ECAD. Beide haben ein Format von .Z3ASN.

Das Zeichenblattformat ist . Z3DRW
Das Skizzenformat ist Z3SKH und das CAM-Format ist .Z3CAM.
Dies ist die Modifikation des Einzelobjekt-Modus in der Software.

Datei trennungs tool

Sie können dieses Tool im Menüband finden. Dieses Werkzeug ist dazu da, Dateien mit einer veralteten Dateiendung zu konvertieren. Zum Beispiel kann es eine .Z3-Datei in eine .Z3PRT-Datei umwandeln. Die konvertierten Dateien enthalten noch die ursprüngliche Zuordnung. Dies macht die Dateinamen übersichtlicher und leichter zu unterscheiden.

Grundlegende Verbesserungen der Interaktion

Mehrspalt-Managers

In der bisherigen Version des Mehrspalt-Managers wurden nur die Modellierungshistorie und die Komponenten-namen aufgezeichnet.
Die neuere Version des Mehrspalt-Managers kann nun mehr Informationen im Manager anzeigen. Dies ist praktisch für Benutzer, um die Attribute schnell zu ändern.
In der Anzeige können Sie die Anzahl der Komponenten, die Komponenten schneider und den Anzeigestil der Komponenten sehen. Hier können Sie den Multi-Manager modifizieren. Natürlich hat der Multi-Manager noch viel mehr Attribute zu zeigen. Auf dem Filter-Symbol können Sie viele weitere Attribute sehen

Werkzeug für mehrdeutige Auswahl

Mit diesem Werkzeug können Sie schwierige Flächen/Kanten und mehr präzise auswählen. Dieses Werkzeug ist sehr nützlich, wenn Sie viele enge Linien oder Flächen in Ihrem Projekt haben.
Wenn Sie mit dem Mauszeiger über eine solche Kante halten, können Sie alle Möglichkeiten sehen, die derzeit auswählbar sind. Sie können diese Funktion in den Einstellungen einstellen.

Layer Manager

Der alte Layer Manager war ein eigenständiges Pop-up-Fenster und blockierte zudem die Werkbank. Zudem konnte es auch nicht in Echtzeit aktualisieren. Die neuen Verbesserungen machten es möglich, bei geöffnetem Layer Manager zu arbeiten. Der Layer-Manager ist nun in ZW3D integriert und kann hier geöffnet werden.
Der neue Layer Manager kann nun die Ebenen in Echtzeit aktualisieren.
Zusätzlich können Sie verschiedene Parts durch Anklicken im Layer-Manager auswählen

Neue Mass Funktion

Es wurde eine neue Mass Funktion hinzugefügt. Mit dieser neuen Funktion können Sie schnell und einfach Informationen über jede Art von Element erhalten. Dies ist ein Tool welches sich im "Messen" Bereich befindet.

Menüband Verbesserungen im 2D Bereich

Das Menüband für die 2D Funktion wurde effizienter gemacht.
Eine der grössten Änderungen ist, dass häufig verwendete Schaltflächen kleiner geworden sind und sie auch aufeinander gestapelt worden sind. Im grossen Modus ist dies sehr gut sichtbar. Auch wurde manche Knöpfe verschoben.
Zudem gibt es auch eine neue Funtkion. Diese kann man in den Einstellungen aktivieren. Diese Funktion ermöglicht, dass man eine Skizze sauber skalieren kann.
Nachdem man die Funktion aktiviert hat, kann man beim Skizzieren etwas feststellen: Beim skalieren von einem Wert werden alle nicht definierten werte mit skaliert

Neuer "Dimensionen Editor"

Mit dem Bemassungs-Editor können Sie mehrere Bemassungen auf einmal bearbeiten. Und das alles ohne das Risiko einer Skizzenverformung.
Es ist auch möglich, die Ergebnisse in der Vorschau zu bestätigen.

Verbesserungen des Befehls-Workflows

Der Arbeitsablauf der Modellierbefehle wurde verbessert.

Wie Sie im obigen Bild sehen können, ist das Programm in der Lage, die an einem Modell vorgenommenen Änderungen zusammenzufassen. Das linke Bild ist ZW3D 2021 und enthält drei Änderungen mit ähnlichem Radius. Das rechte Bild ist ZW3D 2022 und es enthält die gleichen Änderungen wie das linke Bild. Wie Sie im Featurebaum sehen können, kann ZW3D diese Änderungen zusammenfassen. Dies eröffnet die Möglichkeiten eines kurzen aber effizienten Featurebaums

Blech Attribute

Nach der Erstellung eines Blechs sehen Sie nun im Featurebaum ein Feld Blech. Dort können Sie die generellen Einstellungen des Blechs einstellen. Mögliche Einstellungen sind: Breite oder Schlüsselfaktor. Das Attribut "Blech" unterstützt auch den Import und Export.

Separate Glättung von Blechabwicklungen

Jetzt mit dem neuem ZW3D 2022 ist es im Blechbereich nun auch möglich ein separates, geglättetes Blech zu generieren. Die Veränderungen kann man auch in Echtzeit erleben.

Zusätzlich ist es auch möglich eine separate Skizze von dem geglättetem teil zu generieren

Zwei neue mechanische Zwangspunkte

Zwei neue mechanische Zwangspunkte wurden hinzugefügt.

"Slot" und "CAM"

Verbesserung der Display-Effizienz

Dynamische und statische Pixel Reduzierung
Bei der Pixel Reduzierung werden verschiedene Teile ausgeblendet, um die Leistung bei komplexen Baugruppen zu verbessern. Bei der dynamischen Pixel Reduzierung werden unnötige Teile ausgeblendet, während die Figur rotiert wird.
Dadurch soll die Leistung verbessert werden. Die statische Pixel Reduzierung ist im Wesentlichen das Gleiche, aber die Teile werden ausgeblendet, während das Projekt statisch ist. Das bedeutet, dass die Teile ausgeblendet werden, während sich die Baugruppe nicht bewegt oder bewegt wird.

2D-Zeichnungsblatt Verbesserungen

Sie können den Titelblock jetzt viel schneller und effizienter erstellen.

Es gibt jetzt eine neue "Revisionstabelle" und einen neuen "Tabellenanker"

Neues Modul für die Rohrleitungsplanung

Dieses neue Rohrleitungsmodul befindet sich noch in der ersten Version.
Dieser Modus ist spezifikationsgesteuert. Um den Modus zu verwenden, müssen Sie das Modul zuerst spezifizieren. Man wählt die Standardteile wie z.B. Flansch, Bogen, Abzweig usw. aus der Bibliothek anhand definierter Bedingungen aus.
Sie sind dann in der Lage, eine neue Rohrleitung basierend auf den neu definierten Spezifikationen zu erstellen. Mithilfe leistungsfähiger Werkzeuge sind Sie auch in der Lage, Rohrleitungen zu verschieben, löschen und mehr.

CAM Verbesserungen

Die CAM-Module wurden verbessert und sind nun ca. 40 % schneller.
Im Folgenden sind einige Verbesserungen aufgeführt:
    - Effizienzverbesserung der QM-Operationsberechnung
    - Genauere Bearbeitung ausgewählter Oberflächen
    - Optimierte Bearbeitungsreihenfolge der Spitzenoperation (höhere Oberflächengüte)

Neu Profilschruppen im CAM

Effizientes Entfernen zusätzlicher Materialien im flachen Bereich

Vollständige Maschinensimulation im CAM

Die vollständige Maschinensimulation unterstützt jetzt mehrere Sprachen. Vor dem Update war Englisch die einzig unterstützte Sprache. Zusätzlich wurde die Bibliothek, die mit der Software installiert wird, um einen Kopftyp erweitert.
Auch die Maschinensysteme von Siemens und Heidenhain wurden hinzugefügt. Da wir vorher nur das System von phenanco hatten, bedeutet dies, dass ZW3D nun drei grosse Maschinensysteme unterstützt.
 
    © 2021 ZW3D-CAD Schweiz